ACNW Board - Alternative Communication Network  

Wikipedia Google Yahoo Amazon | Shop Ebay Hilfe | Regeln
Zurück   ACNW > News & Infos > PC-News


PC-News Software, Hardware, Scene, Betatests, etc. Moderatoren: lohnsklave | sunset54

Antwort Neues Thema erstellen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2007, 16:43:39   #1
sunset54
Moderator
Moderator
sunset54 ist ein Lichtblicksunset54 ist ein Lichtblicksunset54 ist ein Lichtblicksunset54 ist ein Lichtblicksunset54 ist ein Lichtblick
 
Benutzerbild von sunset54
 
Registriert seit: 26.08.2002
Beiträge: 5.993
Abgegebene Danke: 26
Erhielt 147 Danke f. 112 Beitr.
Steve Jobs: Weg mit DRM!

aus dem Gulli:

Zitat:
Steve Jobs
Weg mit DRM!
2007 könnte sich, wie gelegentlich bereits prognostiziert, zum Jahr der mp3 entwickeln. Mit Apple-Chef Steve Jobs meldet sich ein IT-Schwergewicht mit DRM-kritischen Tönen zu Wort. Die Chancen stehen gut: Apple würde liebend gern drm-freie Stücke verkaufen, so Apple, den ersten Schritt gehen sollten nun die europäischen Majors.

In Europa bläst Apple auch der raueste Wind ins Gesicht, was die proprietären Musikformate im iTunes-Shop betrifft. Wettbewerbswidrig im schlimmsten, verbraucherfeindlich im besseren Fall seien die geschützten Stücke, die man nur auf dem apple-eigenen Player abspielen kann. Entsprechend appelliert Jobs an die Majors in Europa: würde man die Erlaubnis zum DRM-freien Verkauf erhalten, würde Apple dies sofort und mit Freuden umsetzen.


Universal sei fest in französischer Hand, EMI britisch, während SonyBMG zur Hälfte der deutschen Bertelsmanngruppe gehört. In Europa werden die DRM-kritischsten Töne angeschlagen - an sich müssten nur die Labels überzeugt werden, auf ihre Kundschaft zu hören. Zum Teil rennt Jobs damit offene Türen ein: der französische Onlineshop Vivendis verkauft bereits vollwertige mp3s.

Ganz schließt sich Jobs der DRM-Kritik indessen nicht an. Die aktuelle Situation - Musikshops und Playerhersteller, die proprietäre DRM-Formate für proprietäre Hardware verkaufen - führe zwar zu Inkompatibilitäten, der größte Teil der genutzten Musik sei davon jedoch nicht betroffen. 90% der Tracks würde DRM-frei - auf CD - verkauft, nur 10% online mit Abspielschutz. Schaut man auf die Player, wird das Verhältnis noch unausgewogener: 3% der Tracks auf dem durchschnittlichen iPod seien bei iTunes gekauft, 97% selbstgerippt oder kopiert - ebenfalls DRM-frei.

Woraus Jobs jedoch ableitet, dass der "Schutz" dieser 3% der Songs keinen wirklichen Sinn ergibt und die Label gut darauf verzichten könnten. Apple jedenfalls würde die Trendwende begrüßen.
sunset54 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort Neues Thema erstellen

Zurück   ACNW > News & Infos > PC-News

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Apple Produkt: MacBook Pro lässt Steve Jobs Wünsche wahr werden havefun Mac 1 11.01.2006 14:15:53
Mac News: MWSF 2006: Keynote Live - zusammenfassaung v. metamac havefun Mac 0 11.01.2006 11:21:22
Mac News: Adobe: Steve Jobs verniedlicht den Intel-Switch havefun Mac 0 01.09.2005 13:38:07
News: Oscar-Academy lädt Steve Jobs ein, Mitglied zu werden havefun Movie- & Music-Talk 0 28.06.2005 18:51:33
News: Magazin: Steve Jobs einflussreichster Mann in Hollywood havefun Movie- & Music-Talk 1 01.06.2004 16:08:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:06:16 Uhr.

Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Copyright ©2002 - 2017 acnw.de | OBD - all rights reserved.

RSS Feed RSS 2.0 Feed XML Feed